Skip Navigation

Ergotherapie — Pädiatrie

Ergotherapie

Eine spezielle Therapie für jedes Kind

Mit Freude und Engagement fördern wir Kinder vom Säuglings- bis zum Jugendalter, die auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit Unterstützung brauchen. Alle Therapeutinnen und Therapeuten, die bei uns pädiatrisch tätig sind, haben sich intensiv fort- und weitergebildet; ihren speziellen Schwerpunkten gemäß ist die Haidhauser Praxis daher in der Lage, für jedes Kind das geeignete Therapiekonzept anzubieten.

Unser Therapieangebot richtet sich an Kinder mit folgenden Auffälligkeiten

Aufmerksamskeits- und Konzentrationsstörungen
- Einfache Konzentrationsstörung
- ADS
- ADHS
Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung
Organische (z.B. nach Tumor-OP, Unfalldefekten, Erkrankungen im Mund-, Rachen-, Kehlkopfbereich)
- Grob- und feinmotorische Koordinationsstörungen
- Gleichgewichtsprobleme
- Auffälligkeiten der Malentwicklung
- Händigkeitsentwicklung
- Graphomotorikprobleme
Verzögerte Selbstständigkeitsentwicklung
Verhaltensstörungen und emotionmale Störungen
- in Form von Abwehr, Angst, Unsicherheit, Aggressivität, Passivität und Hyperaktivität

Der Entwicklungsstand Ihres Kindes als Basis der Therapie

Da wir größten Wert auf die Diagnostik legen, wird im Erstgespräch gemeinsam mit den Eltern über den Grund der ergotherapeutischen Behandlung sowie die Wünsche und Ziele gesprochen. Im weiteren Therapieverlauf wird durch eine gezielte ergotherapeutische Beobachtung und die Durchführung standardisierter Testverfahren der aktuelle Entwicklungsstand Ihres Kindes erfasst. Der Therapieverlauf wird individuell auf den Entwicklungsstand und die Zielsetzungen Ihres Kindes abgestimmt.

Therapiekonzepte und -ansätze zur individuellen Therapie Ihres Kindes

• Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining nach Lauth und Schlottke
• Sensomotorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
• Graphomotoriktraining nach Pauli und Kisch
• Linkshändertraining nach Dr. Sattler
• Therapieprogramm für Kinder mit ADHS nach Britta Winter
• Ansätze aus der Wahrnehmungstherapie nach Félicie Affolter
• Ansätze aus der Therapie zur Bewegungsanbahnung und Wahrnehmungsförderung nach Berta Bobath

Unsere Behandlungsziele

• Verbesserung von Bewegungsabläufen, Koordination und der Tonusregulation
• Verbesserung von Wahrnehmungsverarbeitung und Sinneswahrnehmung
• Verbesserung von Konzentration und Ausdauer sowie kognitiver Leistungen
• Stärkung der Motivation und Neugierde
• Förderung der Sozialkompetenz sowie des Selbstvertrauens im Umgang mit anderen
• größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag, in der Schule und im weiteren Umfeld

Zusammenarbeit mit dem sozialen Umfeld des Kindes

Unser größtes Anliegen ist es, dass sich die Therapieerfolge im Alltag bewähren. Daher wird das Umfeld des Kindes, insbesondere die Eltern, in die Therapie einbezogen; gemeinsam werden die Möglichkeiten der Unterstützung, die auch zu Hause oder in der Schule umgesetzt werden können, erarbeitet. Ergotherapie in der Pädiatrie spielt sich bei uns also immer zwischen Kind und sozialem Umfeld und der Therapeutin oder dem Therapeuten ab.